Im TSC dancepoint e.V. fand das dritte Bundesjugendcamp des Bundesjugend-Teamchefs Boogie-Woogie Johann Preuhs statt. Das von ihm initiierte Dancecamp ging damit in die nächste Runde und diente der Förderung und dem Weiteraufbau der Boogie-Woogie-Jugend in Deutschland. Die 44 Teilnehmer aus insgesamt sechs Vereinen konnten mit viel Spaß bei dem Camp zusammen mit dem erfahrenen Kindertrainerteam der mitgereisten Heimtrainer und den Europa- und Weltmeistern der Jugend Elian Preuhs und Theresa Sommerkamp an Basics, Tanztechnik, Figuren, Kreativität, Musikgefühl und neuen Moves arbeiten.
Am Samstagabend war von den Ausrichtern durch Kathrin und Christian Adler ebenfalls für Unterhaltung gesorgt. Die Kids konnten nach dem gemeinsamen Abendessen im Hallenkino Popcorn knabbern und die müden Beine entspannen, bevor die Gruppe zur Fackelwanderung aufbrach. Am Sonntag gab es nach dem gemeinsamen Frühstück eine Schnuppereinheit Cha-Cha-Cha mit dem S-Klasse Latein-Paar Sandra Schüssler/Benedikt Seigner des ausrichtenden Vereins. Bei dieser Einheit konnten die Kids über den Tellerrand schauen und wichtige Tipps zu Haltung und Ausstrahlung bekommen.
Der Einsatz aller Beteiligten bei den Bundesjugendcamps zeigt bereits erste Früchte. Die ersten Jugendpaare werden ab Herbst auf Turnieren in der Jugendklasse starten. Wir freuen uns schon, die Newcomer bei ihren ersten Tanzrunden anzufeuern!


Der Dank geht hiermit an alle Trainer und Eltern, die die Jugendarbeit in Deutschland unterstützen:
Johann Preuhs (Bundesjugend-Teamchef BW)
Elian Preuhs, Theresa Sommerkamp, Christoph Pecher, Kathrin und Christian Adler, Sandra Schüssler, Benedikt Seigner, die mitgereisten Heimtrainer sowie dem Präsidenten des Bayerischen Rock’n’Roll Verbandes Horst Gampfer, der sich ebenfalls für dieses Camp  die Zeit nahm und einen Besuch abstattete.
Das Fazit zur Veranstaltung: Top – so kann es weiter gehen!

Text und Bilder: Kathrin Adler